flickr-by-stronghold-CC-BY-NC-2.0.jpg

RVR fördert 2018 inklusive Weltmeisterschaften für Sportlerinnen und Sportler mit Down-Syndrom

flickr-by-stronghold-CC-BY-NC-2.0.jpg

Der Regionalverband Ruhr spielt auch 2018 erneut eine wichtige Rolle bei der Förderung von Sportveranstaltungen in der Metropolregion Ruhr. Mit den Mitteln des RVR kann erneut eine Vielzahl von Projekten unterstützt werden.

„Wie die Kulturlandschaft im Ruhrgebiet, sind auch die regionalen Sportvereine sehr aktiv und ziehen mit ihren zum Teil internationalen Veranstaltungen jedes Jahr ein immer größer werdendes Publikum in die Metropolregion. Besonders freuen wir uns darüber, dass wir die Weltmeisterschaften im Geräteturnen und der Rhythmischen Sportgymnastik für Sportler-innen und Sportler mit Down-Syndrom mit 10.000 Euro unterstützen können“, sagt Hiltrud Schmutzler-Jäger, sportpolitische Sprecherin der GRÜNEN im Regionalverband Ruhr.

Das renommierte Turnzentrum Bochum-Witten richtet vom 5. bis 9. Juli dieses Jahres die Meisterschaft mit über 100 aktiven Sportlerinnen sowie Sportler aus 15 Ländern und 3 Kontinenten aus.

„Wir sind froh, dass wir für dieses Jahr alle eingereichten 16 Förderanträge bewilligen konnten, da es auf unsere Initiative hin gelungen ist, für den Haushalt 2018 den Fördertopf um 30.000 Euro auf insgesamt 100.000 Euro zu erhöhen“, so Schmutzler-Jäger weiter.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.