Logo Interkultur Ruhr

GRÜNE im RVR: Netzwerk Interkultur Ruhr bis 2022 sichern

Logo Interkultur Ruhr

Die GRÜNE Fraktion im Regionalverband Ruhr RVR spricht sich für die Vertragsverlängerung zwischen RVR und Machern des Netzwerkes Interkultur Ruhr bis ins Jahr 2022 aus. Zu diesem Ergebnis kommen die Grünen nach der jüngsten Sitzung des Kultur- und Sportausschusses. Eine Entscheidung soll dann Anfang Juli in der Verbandsversammlung fallen.

Ein Grund für weitere Zusammenarbeit, sei die Stärkung der fortlaufenden, kulturpolitischen Netzwerke und der kritische Dialog der letzten Jahre mit zahlreichen Institutionen in der Metropolregion Ruhr. Aber auch die erfolgreich durchgeführten Programme und die Initiierung zahlreicher Projekte und Co-Produktionen mit über 40 Kooperationspartnern sprechen für eine Fortsetzung der Zusammenarbeit.

Hierzu erklärt Jörg Obereiner, kulturpolitischer Sprecher der GRÜNEN Fraktion im RVR:

„Das Geheimnis des Erfolges ist ganz offensichtlich der gelungene Spagat zwischen Fördergeber und kuratorischer Steuerung. Von Street Art über Ausstellungen, Konzerte oder öffentliche Diskussionen hat sich das Netzwerk zum Teil auch über die Grenzen des Verbandsgebietes einen sehr guten Ruf erarbeitet und ist mit seinen Aktivitäten ein wichtiger Player und Sponsor für die kulturelle Strukturförderung. Wir begrüßen daher die Absicht, unter anderem ein neues Format für die Netzwerktreffen zu gestalten und dabei unter anderem ein Förderprogramm zur Spitzenförderung im Bereich der Interkultur zu entwickeln. Das Ziel, das Land NRW als potentiellen Fördermittelgeber zu gewinnen, wollen wir dabei gerne unterstützen.“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.