„EU-Förderleitfaden Ruhr“: Ein echter Mehrwert für die Region!

In der heutigen Sitzung des RVR-Wirtschaftsausschusses hat der EU-Beauftragte des Regionalverbands, Michael Schwarze-Rodrian, den jetzt erschienenen „EU-Förderleitfaden Ruhr“ präsentiert. In dem umfangreichen Werk werden 34 kommunalrelevante Förderprogramme aus Brüssel detailliert dargestellt und viele Handreichungen zu deren Nutzung durch die Kommunen der Metropole Ruhr geliefert.

Gruene EU

Für Sabine von der Beck, Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN im RVR, ist der Leitfaden ein gelungenes Beispiel einer Dienstleistung des Verbandes für die Kommunen in der Metropole Ruhr: „Der Förderleitfaden verhindert, dass in jeder Stadt das Rad neu erfunden werden muss. Insbesondere kleine und mittlere Kommunen profitieren von dieser Hilfe. Vielfach wären sie von ihren personellen Kapazitäten her gar nicht in der Lage, sich einen so umfassenden Überblick über die Vielfalt europäischer Programme zu verschaffen und würden möglicherweise für sie nutzbare Fördermöglichkeiten verpassen!“

Der Leitfaden wurde auf Wunsch vieler Städte und unter Mitarbeit zahlreicher lokaler EU-Beauftragter entwickelt. Dass er in eine Lücke stößt, zeigt schon die hohe Zahl von über 5.000 Vorbestellungen der gedruckten Fassung aus den Mitgliedskommunen.

Auf der Europa-Website des Regionalverbands Ruhr unter www.europa.rvr.ruhr steht der „EU-Förderleitfaden Ruhr“ zum kostenlosen Download bereit und kann von dort aus auch in gedruckter Form angefordert werden.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel